Monthly energy update February 2019

DE below
The preparations for the upcoming year are continuing to expand at the beginning of February and the new moon energies on the 4th of February make it really clear that for many things the tracks are already laid for the following months to come. The energies for 2019 are subconsciously going to immerse themselves in our subtle energy bodies. With dedication compassion, taking time and looking closely a lot can already be prepared energetically and maybe even the basic structure will show up for the next 12 months?

So the key to the first 2 weeks of February is dedication, dedication, dedication.

Meaning of dedication:
The willingness to give a lot of time and energy to something because it is important.
synonyms: commitment, wholeheartedness, single-mindedness, enthusiasm, zeal, application, diligence, industry, assiduity, resolve, resoluteness, purposefulness,

Dedication to the projects you care about.
Maybe in general check one more time which target is to be addressed in 2019 ? Have you filled this target with enough love and dedication? Can you generate enough love and dedication to make it work?

In mid-February, all of a sudden there is a turn in energy and what has not yet been aligned and filled with dedication and love, will be thrown to the winds and will have to work really hard to come back into alignment if it is to survive out the year.

What looks like a new beginning in the middle of February is actually the fruit prepared from the nurturing of your goals in the last 2 months. Does the new goal coincide with the developed vibration? Yes, then the first signs of success will already be appearing – signs that the preparatory work has paid off!

The upcoming full moon energy (19.2.) will give you space to recognise the success markers and to adjust them if necessary.

However, this adjustment option has only a short time window and that is before, during and after the full moon, because the last week of February is characterised by a very deep cleansing on all energy / chakra levels.

Everything that had to be sorted out will now undergo a deep cleansing and finds its new shine with the start of March. All in all a thrilling, dynamic at times challenging February which has a lot to give if handled with attention and empathy.

Namaste
~ Nirr

Please also see my blog ‘Why am I writing a monthly energy update?
and for more monthly messages please see here

For more information about Soul Readings or more personalised Readings about a certain topic please see here.

Monatliches Energie-Update für Februar:

Die Vorbereitungen auf das kommende Jahr dehnen sich zu Beginn des Februars noch mehr aus und mit dem Neumond (4.2.) zeigt sich definitiv, dass für vieles jetzt schon die Weichen gestellt sind oder gerade gestellt werden. Unterbewusst legt sich schon die 2019-Grundschwingung in unsere feinstofflichen Körper. Mit viel viel Hingabe, Mitgefühl, sich Zeit nehmen und genau hinschauen kann jetzt schon energetisch vorbereitet werden und vielleicht zeigt sich auch schon die Grundstruktur für die nächsten 12 Monate ?

Der Schlüssel für die ersten 2 Wochen im Februar ist also Hingabe, Hingabe, Hingabe.

Bedeutung Hingabe :
– starke Leidenschaft für etwas; starke innere Berührung durch etwas
– ausgeprägte Bereitschaft, sich für etwas bis zur Selbstaufopferung einzusetzen
ASSOZIATIONEN: Beherztheit, Mut, Risikobereitschaft

Hingabe an die Projekte die Euch am Herzen liegen. Vielleicht auch generell nochmal zu prüfen welches Ziel 2019 angesteuert werden soll und ist die Liebe und die Hingabe mit am Start ?

Mitte Februar schlägt die Energie schon um und was bis dahin noch nicht ausgerichtet wurde und mit Hingabe und Liebe versorgt wurde, hat sich im 2019-Strom zu behaupten. Wird es den Jahresstrom überleben?

Was Mitte Februar wie ein Neubeginn aussieht ist im Endeffekt die in den letzten 2 Monaten vorbereitete Frucht. Deckt sich das Ziel mit der erarbeiteten Schwingung? Ja, dann zeigen sich jetzt schon die ersten Erfolgserlebnisse – Zeichen dafür das sich die Vorarbeit gelohnt hat!

Die dann bevorstehende Vollmondenergie (19.2.) gibt Raum um die Erfolgs-Marker zu erkennen und um vielleicht auch nochmal zu justieren, wenn dies notwendig sein sollte.

Diese Justiermöglichkeit hat jedoch nur ein kurzes Zeitfenster und zwar kur vor, während und nach der Vollmondzeit, denn die letzte Februarwoche ist geprägt von einer sehr tiefen Reinigung auf allen Energie/Chakra-Ebenen. 

Alles was sich noch sortieren mußte wir jetzt einer Tiefenreinigung unterzogen und findet seinen neuen Glanz mit dem Start in den März. Also alles in allem ein spannender, dynamischer Februar der sein Maß an Aufmerksamkeit und Zuhören einfordert.  

Namaste
~ Nirr

Gerne kannst du hier auch meinen Artikel über ‘Warum schreibe ich eine monatliches Energie-Update?‘ lesen und klicke auch gerne hier für mehr monatliche Nachrichten.

Für Seelen-Readings oder Readings zu bestimmten Themen finden du mehr Infos hier.

 

Monthly energy update January 2019

DE below

LET THE MAGIC HAPPEN:
The Work on decoding the code – building your sacred inner space, that has become even more intense during Christmas and by the end of 2018, releases a powerful impulse – a vibration of joy.

Yes, a joyful vibration that goes hand in hand with a thrill – because what is hidden behind it, which is not quite tangible yet, strives so hard for fulfilment.

For some, it may also feel like being a little bit pushed. But this, does not feel uncomfortable, it only guides you on your path. Moreover, this certain ‘Drive’ has a charm, an appeal that is difficult to resist.

But why resist? Why want to escape this curing balm for the soul?

Let yourself be guided by this irresistible magical vibration, that only wants to lead you more to yourself, to the core of your soul, to your Higher Self – so please – LET THE MAGIC HAPPEN

… and therefore some suggestions to make the implementation of this magic vibration easier at the beginning of this New Year:

For the visual among you, who are very much in resonance with colours, there is an exercise that is helpful especially during the new moon (6.1.): Expand yourself and get in touch with the dark blue joyful energy (Krishna* energy, see Exercise A below), which can cause such a strong sense of lightness and joy, especially at the end of these mystical 12 nights between the 24th December and the 6th of January, so that there is almost a risk of losing the ground under your feet. Therefore, seek between your meditations, grounding activities that keep you in touch with the earth.

For some these grounding works might be staying in their garden with nature, for others football, or cooking, or a beer with friends in the pub, or their favourite series on TV. Just be charmed by this magical time and join in.

All those who are auditory and love to dance should find the time during the first 1-2 weeks of January to support this joyful vibration with rhythmic dance and/or singing. Maybe also just listening to upbeat music? Those who like to play drums or like to listen to drum music are welcome to indulge into the magical rhythm of the drum.

Summary of exercises for the New Year and the first days of January:

A) Visual: Search for a picture of Krishna (google it, or use the one I attached) meditate on the picture and connect you with the lightness and the dark blue / transforming energy that can move mountains. Check how your brow chakra reacts. If words or mantras come up, please use them more intensively.

B) Auditory: Find animating music that can put you in a light trance, or be active and sing/hum you into a lighthearted state of mind

C) Drum: Find yourself a drum group or a drummer who can drum into a ‘happy’ state of mind or find your own drum and start playing.

D) Movement: Dance freely and set in motion an inner force that intensifies your charisma.

All this releases an inner power in you that you haven’t been aware of so far. You can become a magnet – people want to spend time with you and share with you joy and happiness. Here you can decide for yourself to what extent you would like to indulge in these social activities.

But be careful that you give yourself time between the exercises to not loose the balance. Because the things that have been set into motion will grow and will take time to develop and settle.

This, for winter time, a rather untypical lively January start-up phase, precedes the full moon (21.1.), which with the new experiences at the beginning of this year shows visionary approaches such as: new projects, possibly cooperations, business concepts, a new way of behaving – just a common thread for the upcoming months and maybe even for the whole year.

The next 6 weeks are definitely a time when a lot can be set in motion already and there’s the opportunity to set major goals for the future. It is worthwhile to take a deeper look and thereby gain a head start. A head start in the sense of a gentle, harmonious but dynamic, strong annual flow.

Namaste
Nirr ~ Journeying

*Krishna is a major divine being in Hinduism. He is worshipped as the eighth avatar of the god vishnu and also as the supreme God in his own right. He is a central character in the Mahabharata, the Bhagavata Purana and the Bhagavad Gita, and is mentioned in many Hindu philosophical, theological, and mythological texts.

Please also see my blog ‘Why am I writing a monthly energy update?
and for more monthly messages please see here

For more information about Soul Readings or more personalised Readings about a certain topic please see here.

Monatliches Energie-Update für Januar:

LASS DICH AUF DEN ZAUBER EIN:
Die Arbeit am entschlüsseln des Codes – das Erbauen Deines heiligen inneren Raumes, dass über die Weihnachtstage und zum Jahresende 2018 noch an Intensität gewinnt, setzt einen starken Impuls, eine Schwingung der Freude frei. 

Ja vielleicht sogar eine Freude-Schwingung die mit einem Nervenkitzel einhergeht – weil das, was sich dahinter versteckt und noch nicht ganz greifbar ist, so stark nach Vollendung strebt. 

Für viele mag es sich auch wie ein nach vorne geschoben werden, wie ein wenig geschubst werden anfühlen. Dieses schubsen, fühlt sich jedoch nicht falsch an, sondern macht nur aufmerksam wo es hingehen soll. Ausserdem hat dieser gewisse Drive so einen Charme, einen Reiz, dem es sich nur schwer widersetzen läßt.

Aber genau, wieso Widerstand leisten? Wieso sich widersetzen ? Wieso sich diesem Balsam der Seele entziehen wollen ?

Lass Dich doch führen von dieser unwiderstehlichen magischen Schwingung die Dich nur noch mehr zu Dir selber führen möchte, zum Kern Deiner Seele, zu Deinem höheren Selbst – so please, LET THE MAGIC HAPPEN 

…und deshalb einige Vorschläge, die die Umsetzung dieser magischen Schwingung anfangs des neuen Jahres einfacher gestalten sollen:

Für Die Visuellen unter Euch, die sehr stark mit Farben in Resonanz gehen, gibt es eine kleine Übung die vor allem während des Neumondes (6.1.) hilfreich ist: Macht Euch weit und geht in Kontakt mit der dunkelblauen Freude-Schwingung (Krishna* läßt Grüßen, siehe Übung A), die vor allem zum Ende der Rauhnächte* ein so starkes Gefühl der Leichtigkeit und Freude auslösen kann, so dass hier schon fast die Gefahr besteht, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Deshalb sucht Euch zwischen Euren Meditationen, Aktivitäten die Euch auf die Erde ziehen.

Für den einen mag das, der Aufenthalt in seinem Garten in der Natur sein, für den anderen Fussball, oder Kochen, oder das Bier in der Wirtschaft, oder die Lieblingsserie im Fernsehen. Lasst Euch bezirzen von dieser magischen Zeit.

Alle die, die auditiv veranlagt sind und gerne Tanzen, sollten in den ersten 1-2 Januarwochen die Zeit finden, diese Freudeenergie mit rhythmischen Tanz und/oder mit Singen zu  unterstützen. Evtl. auch einfach mit dem hören animierender Musik? Die, die gerne trommeln, oder auch gerne Trommelmusik hören, dürfen sich gerne verstärkt dem Trommelzauber hingeben.

Zusammenfassung der Übungen für den Jahreswechsel und die ersten Januartage:

A) Visuell: Suche Dir ein Bild von Krishna (Google) meditiere auf das Bild und verbinde Dich mit der Leichtigkeit und der dunkelblauen/transformierend Energie die Berge versetzen kann. Prüfe wie Dein Stirnchakra reagiert. Wenn sich Worte oder Mantren zeigen verwende diese verstärkt.

B) Auditiv: Suche Dir animierende Musik die Dich in einen leichten Trancezustand versetzen können, oder sei selber aktiv und singe/summe Dich in einen beschwingten Gemütszustand

C) Trommel: Lass Dich in einen ‘happy’ Zustand trommeln oder finde Deine eigene Trommel und stimme mit ein.

D) Bewegung: Tanz Dich frei und setzte dadurch eine innere Kraft in Bewegung die Deine Ausstrahlung intensiviert.

All dies setzt eine innere Kraft in Dir frei, die Dir so noch nicht bewusst war. Du wirst zu einem Magneten – Menschen möchten mit die Zeit verbringen und an Deiner Freude und Leichtigkeit teilhaben. Hier kannst du für Dich selbst entscheiden in welchem Maße du dies ausdehnen möchtest.

Sei aber vorsichtig, dass du Dir zwischen Deinen Übungen genügen Zeit gibst und im allgemeinen für Ausgleich sorgst. Denn das in Bewegung gebrachte darf wachsen und braucht Zeit sich zu entwickeln. 

Diese, für die Winterzeit eher untypisch lebhafte Januar-Startphase, leitet dann den Vollmond (21.1.) ein, der mit den neu gewonnenen Erfahrungen zu Beginn des Jahres visionäre Ansätze aufzeigt wie z.B. neue Projekte, evtl. Kooperationen, Business Konzepte, neue Verhaltensweisen – einfach einen roten Faden für die kommenden Monate und vielleicht auch schon für das ganze Jahr. 

Die nächsten 6 Wochen sind definitiv eine Zeit, in der schon viel bewegt werden, und schon eine klare Zielsetzung festgelegt werden kann. Es lohnt sich hier genauer hinzuschauen und Dir dadurch einen Vorsprung zu erarbeiten. Einen Vorsprung im Sinne von sanft, harmonischem aber dynamisch, starker Jahres-Fluß.  

Namaste
Nirr ~ Journeying

*Krishna ist eine hinduistische Form des Göttlichen und wird meist als der achte Avatara von Vishnu verehrt. Er hat stets eine Bambusflöte bei sich und trägt eine Pfauenfeder im Haar. Eine der zentralen Textquellen für die philosophische Dimension der Krishna-Verehrung ist die Bhagavadgita, die ein Teil des Epos Mahabharata ist.

*Rauhnächte sind einige Nächte um den Jahreswechsel, denen im europäischen Brauchtum eine besondere Bedeutung zugemessen wird. Meist handelt es sich um die Zwölf Weihnachtstage vom Weihnachtstag (25. Dezember) bis zum Fest der Erscheinung des Herrn (6. Januar). Mythologie: Die Rauhnächte sind eine Zeit, die seit der frühen Neuzeit für Geisteraustreibung oder -beschwörung, den Kontakt mit Tieren oder wahrsagerische Praktiken geeignet sein soll.

Gerne kannst du hier auch meinen Artikel über ‘Warum schreibe ich eine monatliches Energie-Update?‘ lesen und klicke auch gerne hier für mehr monatliche Nachrichten.

Für Soul-Readings oder Readings zu bestimmten Themen finden du mehr Infos hier.

 

Monthly energy update December 2018

DE below

A declaration of love to the earth
Once again, Christmas is at the doorstep and delights with its charm and so the heart chakra is once again the focus of the first weeks of December. It is not only the gentle healing pink of the heart chakra which wants to be nourished and wants to experience more expansion, no, this time it is primarily about the strengthening green that gives stability and strength. In collaboration with Venus, who gives birth to the Christ light and intensifies it, our hearts will be aligned to love.

Through this clear message, we once again become aware of the importance of the Heart Chakra Age, and legitimate questions may arise out of nowhere into our consciousness: How can I expand my unconditional love even more ? In what form can I fully express it now ? How can I exude it in a harmonious balance so that giving and taking is in balance? How can I put love into the  center of my life, so that everything else is oriented towards it etc

The exercise, especially in the beginning of December and also on the new moon (7.12.18) is, to find time again and again and dive deep into silence, to align to your heart and to expand the inner sacred space. With this exercise you might find a mantra, a word or a phrase that makes your heart leap, very helpful. Be playful, be intuitive or get yourself guidance if you have not yet found an effective practice.

The purpose is to be less and less distracted by the turbulence on the outside and to create such a solid, sacred, inner space, which can always be visited as a place of peace, as an oasis. Do not let yourself be persuaded that this is not possible. The time is now and it is much easier than it was years ago. If you only very seldomly find this place of inner peace, then it’s just a sign that much work can still be done here.

And do not fall for the fallacy that there is still time and this can wait. Do not let yourself be trapped by any illusionary worlds that fool you into thinking that everything else is more important.

Here, there is a very clear no. It’s pushing like never before. What causes such a longing for the one, because they have been waiting for so long, can be so unpleasant for another, because they still have so much to clean up. But if very little has been done so far then that’s the reason why it is so important, to start chipping away at the mountain and not keep carrying it along with you.

So again, a very clear message to look inside and make it your goal to recapture your inner space of freedom and peace.

Conclusion:
If you want to be permanently successful, create/build your inner space of peace and freedom.

Should we look a little further? Yes?

By building your inner sacred space, you take leadership, self-responsibility – you become the Creator of your Life.

All right, we should briefly dive into the leadership role. Leadership means first and foremost, to learn to lead yourself. You lead yourself to your own inner peace and from there you guide your life, from there you create your life and fulfil your goals and dreams.

So what’s  the intention of this year’s December and Christmas?
It is a declaration of love to the earth, a guide how Heaven can be lived here on Earth, a guide on how your entire being of light can be lived and fully be expanded here on earth again.

So please work on decoding ‘your’ code! And take your time and work on building your inner sacred space of peace and freedom. But please don’t be impatient, Rome wasn’t built in one day either. This is a process that bears more and more fruit, the more you explore this space.

Imagine a key when it first fits in the lock, then you have access to all rooms of the house. Or if you have cracked the code you understand the previously encrypted language.
A DECLARATION OF LOVE TO THE EARTH, a key that makes life here on earth so easy. From feeling heavy to feeling light – from the darkness into the light. In this sense, enjoy creating, translating and transcribing. Namaste

Nirr

~ The Shamanic Fire Path ~

Please also see my blog ‘Why am I writing a monthly energy update?
and for more monthly messages please see here

For more information about Soul Readings or more personalised Readings about a certain topic please see here.

Monatliches Energie-Update für Dezember:

EINE LIEBESERKLÄRUNG AN DIE ERDE
Und wieder ist es soweit, Weihnachten steht vor der Tür und entzückt mit seinem Charme. Das Herzchakra steht wieder einmal im Mittelpunkt der ersten Dezemberwochen und nicht nur das sanfte heilende Rosa des Herzchakras möchte genährt werden und Ausdehnung erfahren, Nein, dieses mal geht es vorrangig um das stärkende Grün das Stabilität und Halt verleiht. In Zusammenarbeit mit der Venus, die das Christuslicht gebärt und verstärkt ausschüttet, wir unser Herz auf Liebe ausgerichtet.

Über diese klare Ansage wird uns wieder einmal die Bedeutung des Herzchakrazeitalters bewusst gemacht und berechtigte Fragen mögen wie aus dem Nichts in unser Bewusstsein treten: Wie kann ich meiner bedingungslosen Liebe noch mehr Raum geben ? In welche Form darf Sie sich jetzt voll ergießen ? Wie kann ich Sie in einem harmonisches Gleichgewicht verströmen, so dass Geben und Nehmen im Gleichgewicht sind ? Wie kann ich die Liebe in meinen Lebensmittelpunkt stellen, so dass sich alles andere daran orientiert etc.

Die Übung vor allem Anfang Dezember und auch zum Neumond (7.12.) ist es immer wieder in die Stille zu gehen sich auf sein Herz auszurichten und den inneren heiligen Raum weiter auszubauen. Hier kannst du ein Mantra zu Hilfe nehmen, ein Wort oder ein Satz, dass Dein Herz weit macht. Sei hier spielerisch intuitiv oder Lass Dich beraten wenn du noch keine wirksame Praxis gefunden hast.

Sinn und Zweck ist es, sich immer weniger von den Turbulenzen im Außen beirren zu lassen und einen so gefestigten, heiligen, inneren Raum herzustellen, der jederzeit als Ort des Friedens, als eine Oase, aufgesucht werden kann. Lass Dir nicht einreden, dass das nicht möglich sei. Die Zeit ist jetzt, denn es ist jetzt viel einfacher als noch vor Jahren. Wenn du diesen Ort des inneren Friedens nur selten findest, ist das nur ein Zeichen, dass hier noch viel gearbeitet werden darf. 

Und verfalle auch hier nicht dem Trugschluss, dass dies noch Zeit hat und noch warten kann. Lass Dich nicht von irgendwelchen Illusionswelten gefangen halten die Dir vorgaukeln, dass alles andere wichtiger wäre.

Hier ein ganz klares Nein. Es drängt wie nie zuvor. Was für den Einen eine so starke Sehnsucht hervorruft, weil schon so lange darauf gewartet wurde, kann für den Anderen so unangenehm sein, weil hier noch so viel aufgeräumt werden muß. Aber gerade deshalb ist es so wichtig, wenn noch nichts oder nur wenig getan wurde, damit anzufangen und den Berg nicht vor sich herzuschieben. 

Also hier nochmal eine ganz klare Durchsage nach Innen zu schauen und sich zum Ziel zu machen, Deinen Inneren Raum der Freiheit und des Friedens zurückzuerobern.

Fazit:
Möchtest du dauerhaft erfolgreich sein, erschaffe/baue Dir Deinen Inneren Raum des Friedens und der Freiheit. 

Sollen wir noch ein wenig weiter schauen? Ja …

Mit dem Erbauen Deines Inneren heiligen Raumes, übernimmst du Führung, die Eigenverantwortung – Wirst zum Schöpfer Deines Lebens. THE CREATOR OF YOUR LIFE. 

Auch hier sollten wir kurz in die Führerrolle eintauchen. Führung bedeutet also erstmal vorrangig, sich selber führen zu lernen. Du führst Dich zu Deinem eigenen inneren Frieden und von da steuerst du Dein Leben, von da erschaffst du Dein Leben und  verwirklichst Deine Ziele und Träume.

Was will uns also dieser Dezember und Weihnachten mit ins neue Jahr geben?
Es ist eine Liebeserklärung an die Erde, eine Anleitung wie der Himmel auf der Erde gelebt werden kann, eine  Anleitung wie sich Dein ‘vollständiges’ Lichtwesen hier auf der Erde leben und ausdehnen läßt. 

Also bitte entschlüssele den Code, nimm Dir die Zeit und erarbeite und erschaffe Dir Deinen Inneren Raum des Friedens und werde hier nicht ungeduldig, den auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden. Dies ist ein Prozess, der immer mehr Früchte trägt, je mehr du Dir diesen Raum erschliesst. 

Stell Dir einen Schlüssel vor, wenn er erstmal ins Schloss passt, dann hast du Zugang zu allen Räumen des Hauses. Oder wenn du  den Code geknackt hast versteht du die zuvor verschlüsselte Sprache. Eine Liebeserklärung an die Erde, ein Schlüssel der das Leben hier auf der Erde so einfach macht. Vom Schwerfälligen zum Leichten. Vom Dunkel ins Licht. In diesem Sinne, viel Freude beim Erbauen, Übersetzen und transkribieren. Namaste

Nirr
~ The Shamanic Fire Path ~

Gerne kannst du hier auch meinen Artikel über ‘Warum schreibe ich eine monatliches Energie-Update?‘ lesen und klicke auch gerne hier für mehr monatliche Nachrichten.

Für Seelen-Readings oder Readings zu bestimmten Themen finden du mehr Infos hier.

 

Open your Heart with the STARLIGHT of VENUS

The light of VENUS supports
HEALING, TRANSFORMATION and GREATER AWARENESS.

Welcome to this HEART opening Starlight Connection Workshop on
Sunday 2nd of December in Christchurch/Dorset.

Please contact me for more information about the workshop
and feel welcome to book with the event link on Facebook:

Monthly energy update November 2018

DE below
Due to the strong light impulses at the end of October, which made “wishy-washy” energies almost unbearable and the clarity of these strong light impulses shattered almost everything that wasn’t connected and in alignment with the higher Self – now, the light impulses at the beginning of November also demand alignment, clarity and steadfastness.

This requires COURAGE and STRENGTH and the Navel Chakra with its ORANGE light is in the foreground here. Feel free to check in the morning after waking up how the gut area under the navel feels. Maybe make it a ritual to then start your day, a little meditation in the morning and  mentally go through all of your chakras and if necessary align them. Exercises to strengthen your balance are also a good idea.

Perhaps you want to combine this spiritual exercise with drinking a small cup of boiled, hot water, which acts on your body and mind, especially during the cold autumn and winter months. It can aid digestion and is stimulating, nourishing, warming and purifying.

So be brave, do the steps and with a little bit of discipline in the morning routine the beginning of November can guide you deeper into your heart. Because the November-New Moon (7.11.) continues, where the end of October started, strong light impulses with the goal to open your heart even more, to bring you even more into contact with your origin ‘Unconditional Love’.

And above all, this month, which is preparing the special December energies so close before Christmas, reflects on how the spiritual world works, how a living organism works, how nature works. Arriving deeper in your heart now, this shows the interconnectedness with everything that exists and a much deeper understanding of what you encounter. Not only the understanding on a head-logic-level but a merging of thought, logic, intuition and feeling on a heart-level.

But as always, when something is new, it can also cause confusion until it has sorted itself.

Sometimes a little patience and holding yourself back can be a good guide. However, if there’s no understanding on any front and a common flow is impossible, decisions should not be delayed for too long.

Please take care of yourself, so that when everything starts to flow again, you are ready for the bigger visions. Divine visions, which flow in middle / end of November and trigger a strong growth spurt in the implementation. Be ready for a quantum leap.

Exercise in November:
Have a melody (song / mantra) on the lips, that gives you courage and joy, moves you forward and helps you stay in flow.

Nirr
~ The Shamanic Fire Path ~

Please also see my blog ‘Why am I writing a monthly energy update?
and for more monthly messages please see here

Monatliches Energie-Update für November:

Durch die starken Lichtimpulse Ende Oktober, die “Wischi Waschi” Energien fast unerträglich machten und mit Ihrer Klarheit alles was nicht in der Anbindung und Ausrichtung war erschüttert haben, fordern auch die Lichtimpulse Anfang November Ausrichtung, Klarheit und einen Standpunkt.

Dies fordert MUT und STÄRKE und das Nabelchakra mit seinem orangenen Licht steht hier im Vordergrund. Gerne prüfe in den Morgenstunden nach dem Aufwachen wie sich die Darmgegend unter dem Nabel anfühlt. Mache es vielleicht zu einem Ritual, zu einer kleinen Meditation am Morgen, geistig durch alle Deine Chakren zu gehen, wenn nötig zu justieren um dann Deinen Tag zu beginnen. Übungen die Dein Gleichgewicht stärken sind begrüßenswert. 

Vielleicht verbindest du diese geistige Übung mit dem Trinken einer kleinen Tasse gekochtem, heißem Wasser, die vor allem in den kalten Herbst-, und Wintermonaten, anregend auf die Verdauung, nährend, wärmend und reinigend auf unseren Körper und unser Gemüt wirkt.

Also sei mutig, geh die Schritte und der Novemberbeginn kann Dich mit ein wenig Disziplin in der Morgenroutine tiefer in Dein Herz führen. Denn der November-Neumond (7.11.), setzt da an, wo es Ende Oktober angefangen hat, starke Lichtimpulse mit dem Ziel dein Herz noch mehr zu öffnen, Dich mit Deinem Ursprung, Bedingungsloser Liebe, noch mehr in Kontakt zu bringen.

Und gerade dieser Monat, der die speziellen Dezemberenergien so kurz vor Weihnachten vorbereitet, spiegelt uns wie die geistige Welt funktioniert, wie ein lebendiger Organismus funktioniert, wie eine intakte Natur funktioniert. Tiefer im Herzen angekommen zeigt sich jetzt dieses Verbundensein für alles was existiert und ein viel tieferes Verständnis für das was einem begegnet. Nicht nur das Verstehen auf einer Kopf/Logikebene sondern ein Verschmelzen von Denken/Logik – Intuition/Fühlen auf der Herzeben. 

Doch wie so immer, wenn etwas Neu ist, kann es auch erst mal für Verwirrung sorgen bis ES sich sortiert hat.

Hier kann manchmal ein wenig Geduld und das sich Selber Zurücknehmen ein guter Ratgeber sein. Es sollte jedoch aber auch nicht zu lange mit Entscheidungen gezögert werden, wenn sich an den Fronten, an denen sich keine ‘Ein’-Sichten zeigen, ein gemeinsamer Fluß unmöglich macht. 

Bitte geh behutsam mit Dir um, so dass wenn alles wieder ins Fließen kommt, Du aufnahmebereit für die größeren Visionen, das größere Bild, bist. Göttliche Visionen die durchaus Mitte/Ende November einfliessen und beim Umsetzen einen starken Wachstumsschub auslösen. Sei bereit für einen Quantensprung )

Übung im November:
Habe eine Melodie (Lied/Mantra) auf den Lippen, die Dir Mut gibt und Freude bereitet, dich vorwärts bewegt und Dir hilft im Fluss zu bleiben.

Nirr
~ The Shamanic Fire Path ~

Gerne kannst du hier auch meinen Artikel über ‘Warum schreibe ich eine monatliches Energie-Update?‘ lesen und klicke auch gerne hier für mehr monatliche Nachrichten.